GEZE - Teleskopschiebetürantrieb bei Flughafen, Köln-Bonn
Slimdrive SLT
GEZE - Eingangslösungen bei Flughafen, Köln-Bonn
TSA 160

Faszination am Bauen mit Glas

Architekturbüro: Helmut Jahn Architecten, Berlin

Die Idee eines vollkommen transparenten Kubus als „Einladung zum Fliegen“ haben die Architekten Murphy & Jahn aus Chicago im Flughafen Köln-Bonn konsequent umgesetzt. In das 300 Meter lange Flughafengebäude stellen sich schlanke Baumstützen, die das filigrane Glasdach mit seinen aufgeklappten Flügeln halten. Hochaufragende unterspannte Stahlstützen treten mit ihren Punkthalterungen hinter die Glasfassaden und fügen sich als schlanke Stelen in das Bild des lichtdurchfluteten Flughafens. Ob bei den Treppenstufen aus Mattglas, der gläsernen Treppenbrüstung oder beim transluzenten Fußboden aus Glaspaneelen, überall demonstrieren die international renommierten Architekten die Vielseitigkeit und Faszination am Bauen mit Glas.

Für den präzise vorgegebenen gestalterischen Anspruch war von den Architekten vor allem eine durchgängige Ästhetik gefordert — trotz der vielfältigen Einrichtungen des Flughafens. Deshalb wählten sie u.a. den GEZE Teleskopschiebetürantrieb Slimdrive SLT mit IGG Verglasung. Sowohl bei der Abflug- und Ankunftsebene als auch beim Reisezentrum im eingehängten Zwischengeschoss sollten sich trotz der unterschiedlichen Nutzungen keine gestalterischen Stolperfallen befinden, die das Bild der Transparenz zerstören.