Aussenansicht des Neubaus der Messe Basel
Haupteingang der Messe Basel, ausgestattet mit den Schiebetürantrieben GEZE Slimdrive SL-FR RC2
Haupteingang Süd der Messe Basel, ausgestattet mit den Schiebetürantrieben GEZE Slimdrive SL-FR RC2

GEZE bewegt erfolgreich den Neubau der Messe Basel

Nach einer fast zweijährigen Bauphase ist der Neubau der Messe Basel rechtzeitig zur BASELWORLD fertig gestellt worden.

Die feierliche Eröffnung des Neubaus mit dem Namen „Basler Messeplatz“ findet am 23. April 2013 statt. Am 25. April wird die BASELWORLD erstmals in den neuen Messehallen ihre Tore öffnen. Die Messe Basel ist der grösste und wichtigste Messeplatz in der Schweiz und gehört zu den bedeutendsten in Europa.

Der vom Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfene, 430 Mio. Franken teure Neubau verbindet in beeindruckender Weise Funktionalität und Ästhetik und ist eine bemerkenswerte architektonische Visitenkarte für die Messe Basel. Der dreistöckige Komplex der Halle 1 bietet im Erdgeschoss sowie in den beiden Obergeschossen eine Ausstellungsfläche von insgesamt 38'000 Quadratmetern. Hallenhöhen von zehn Metern im Erdgeschoss und acht Metern in den Obergeschossen machen zwei- bis dreistöckige Standbauten möglich. Während das Erdgeschoss mit seiner geschwungenen, gläsernen Fassade in Beziehung zu dem öffentlichen Raum des Messevorplatzes steht, ragen die beiden oberen Etagen des Gebäudes unterschiedlich weit über die Straße hinaus. Darüber hinaus wurden die beiden Stockwerke gegeneinander verschoben, wodurch sie als jeweils eigenständige Gebäudeeinheiten wahrgenommen werden. Über oberirdische Passerellen können Besucher problemlos von Halle 1 zu den Hallen 2 bis 4 und zum Congress Center Basel gelangen. Erschlossen wird der neue Hallenkomplex vom Messeplatz aus durch die beiden Foyers Nord und Süd in der sogenannten City Lounge, die durch einen eindrucksvollen Lichthof geprägt ist.

GEZE Schiebetürsysteme für Sicherheit, Komfort und Design

Um räumliche Transparenz zu erzielen und eine Verbindung zum öffentlichen Raum des Messevorplatzes zu schaffen, wurde die Fassade des Erdgeschosses der Halle 1 durchgängig aus Glas gestaltet. Für erhöhte Einbruchhemmung und filigrane Funktionalität wurden die Eingangsbereiche mit automatischen Schiebetürsystemen von GEZE ausgestattet. An insgesamt vierundzwanzig Schiebetüren kamen die filigranen, nur sieben Zentimeter hohen Slimdrive-Antriebssystemen mit Einbruchhemmung zum Einsatz. Slimdrive SL-FR RC2 Antriebe verbinden die Möglichkeiten architektonischer Türperfektion mit Funktionsvielfalt, erhöhter und geprüfter Einbruchhemmung nach Resistance Class 2 sowie Sicherheit im Flucht- und Rettungsweg. Slimdrive SL RC2 und SL-FR RC2 wurden nach der Bauteil-Widerstandsklasse 2 (RC2) gemäss DIN EN 1627 bis 1630 geprüft. Die Slimdrive SL RC2 Schiebetürsysteme wurden mit zusätzlichen Verriegelungskomponenten für höheren Widerstand gegen gewaltsames Eindringen ausgestattet.

Links und rechts im Eingangsbereich befinden sich zudem vier Halbrundschiebetüren, die mit dem eleganten Schiebetürsystem Slimdrive SC-FR RC2 angetrieben werden. Das kraftvolle Antriebssystem fügt sich elegant in Pfosten/Riegel-Konstruktionen ein und kann in hochfrequentierten Bereichen eingesetzt werden. Zudem bietet es vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und erfüllt höchste Ansprüche an Funktion und Design.

Sicherheit und Barrierefreiheit mit Türschliessern von GEZE

Die Anforderungen an Sicherheitsvorkehrungen in Gebäuden werden immer komplexer. Der vorbeugende Brandschutz spielt dabei eine wesentliche Rolle. Türen zwischen Brandabschnitten müssen schnell und sicher schliessen, damit sich hoch gefährliche Rauchgase im Brandfall nicht ausbreiten können. Oftmals erfordert die Nutzung von Gebäuden und Räumen jedoch, dass Türen zeitweise offenstehen, beispielsweise, um barrierefrei passiert werden zu können. Im Zuge dessen wurden über hundert manuelle zweiflügelige Brandschutztüren des Neubaus der Messe Basel mit TS 5000 E-ISM Türschliessern mit beidseitiger stufenlos einstellbarer Feststellung in der Gleitschiene ausgerüstet und ermöglichen vorbeugenden Brandschutz in Kombination mit Barrierefreiheit. Für barrierefreien Begehkomfort werden die Türen über die Feststellanlagen elektrisch in Offenstellung gehalten. Im Brandfall erkennt die ebenfalls in die Gleitschiene integrierte Rauchschalterzentrale Brandrauch, die Feststellung wird aufgehoben und die Tür schliesst selbsttätig. Um einen wirksamen Feuerschutzabschluss zu gewährleisten, müssen beide Türflügel in der richtigen Reihenfolge schliessen. Dafür sorgt die integrierte Schliessfolgeregelung.

Darüber hinaus wurden über hundert manuelle einflügelige Türen mit dem TS 5000 Türschliesser ausgestattet.