Das neue VitraHaus als Ausstellungshaus der Vitra Wohnmöbel auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein
Das neue VitraHaus als Ausstellungshaus der Vitra Wohnmöbel auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein
Ganzglas-Karusselltüranlage GEZE TSA 325 NT ohne Mittelsäule und barrierefreie Automatik-Fassadendrehtür mit der Antriebseinheit Slimdrive EMD-F
Ganzglas-Karusselltüranlage GEZE TSA 325 NT ohne Mittelsäule und barrierefreie Automatik-Fassadendrehtür mit der Antriebseinheit Slimdrive EMD-F

Design und viel mehr - Das neue VitraHaus im Architekturpark in Weil am Rhein

Modernste Tür-, Fenster und Sicherheitstechnik von GEZE

Vitra – dieser Name steht für die „Crème de la Crème“ der Designermöbel fürs Büro, für öffentliche Bauten und das Zuhause. Zur Vitra Produktpalette zählen neben Werken zeitgenössischer Designer wie Ronan und Erwan Bouroullec, Antonio Citterio und Hella Jongerius auch Klassiker von Charles und Ray Eames und George Nelson. Auf dem Firmengelände Vitra Campus in Weil am Rhein entstanden in direkter Nachbarschaft zu den Produktionshallen Museums-, Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude. Ein jedes der Gebäude hat seinen Architekten, die Liste liest sich wie das „Who’s who“ der Architektur. Zum Beispiel entstand das weiße Vitra Design Museum nach den Entwürfen von Frank O. Gehry, der Konferenzpavillon wurde von Tadao Ando entworfen.

Ein weiteres Highlight, das VitraHaus als Showroom der Vitra Home Collection, wurde vor kurzem seiner Bestimmung übergeben. Die Basler Stararchitekten Herzog & de Meuron verwirklichten eine viergeschossige, skulpturale Anlage, die sich wie ein zufällig aufgetürmter Stapel aus schwarzen Satteldachhäusern behauptet. Sie sind so geschichtet und aufgetürmt, dass sich komplexe Gebilde ergeben, bei welchen sich Innen- und Außenraum durchdringen.

Maximale Transparenz und Design mit Türlösungen aus Glas

Die innovative Funktionalität, die Leistungsfähigkeit und das herausragende Design der Tür- und Sicherheitstechnik von GEZE unterstützen die außergewöhnliche Architektur des VitraHauses und sorgen für die notwendige Gebäudesicherheit. Angefangen beim zentralen Eingang: Die automatische Ganzglas-Karusselltür wurde weit in das Innere des Foyers gebaut und lässt genauso wie die verglasten Giebelseiten tief in das neue Gebäude hineinblicken. Die vierflügelige Ganzglas-Karusselltüranlage des Typs TSA 325 NT bewältigt hohen Publikumsverkehr und verbindet komfortable Begehbarkeit mit erstklassigem GEZE Design. Trommelwände, Türflügel und Dach sind komplett aus Glas und bieten mit ihrer feinen Rahmung maximale Transparenz. Die Mittelsäule entfällt komplett und unterstreicht die transparente und offene Optik. Wie alle Karusselltüren von GEZE zeichnet sich die TSA 325 NT durch die aktuellsten Sicherheitsstandards aus und beinhaltet berührungslos wirkende Sicherheitseinrichtungen.

Barrieren beseitigen

Den notwendigen Begehkomfort vor allem für mobil eingeschränkte Besucher des VitraHauses bietet eine automatische barrierefreie Drehtür in unmittelbarer Nähe zur Karusselltür. Feingerahmt und filigran werden die beiden Drehflügel mit schlanken Slimdrive EMD-F Antriebseinheiten bewegt. Die Optik bestimmt die Technik der Türsysteme. Die Slimdrive-Antriebe von GEZE sind – einzig im Markt – nur 70 Millimeter hoch und fügen sich dezent in die Glasfassadengestaltung ein. Von innen öffnet die Tür nach Ansteuerung durch einen Taster automatisch und kann auch manuell geöffnet werden. Von außen wird der Zugang über ein Zutrittskontrollsystem gesteuert und überwacht. Slimdrive EMD Drehtürsysteme sind geprüfte Sicherheit nach DIN 18650.

Sicherheit systemübergreifend

Die systemische Konzeption der GEZE Produkte, die Türen und Fenster im Gefahrenfall koordiniert öffnet, kommt bei dieser Tür ganz besonders zum Tragen: Im Brandfall steuert die Steuerzentrale der Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) das elektromotorisch öffnende Panikschloss IQ Lock an, das die Tür entriegelt und über den Antrieb aufdrückt. Das Slimdrive EMD-F  Drehtürsystem fungiert im Brandfall als die erforderliche Zuluftöffnung und als Fluchtwegtür ins Freie. Mit dem selbstverriegelnden Panikschloss ist das Gebäude außerdem jederzeit von außen gegen unbefugtes Betreten gesichert. Das Zusammenwirken der GEZE Komponenten RWA, Panikschloss und Türantrieb verbindet damit Begehkomfort und Sicherheit für Menschen und Sachwerte.

Türzentralen sind das „Gehirn“ des Rettungswegsystems. Verteilt über das ganze Gebäude sichern und überwachen Türzentralen des Typs TZ 320 Öffnungs- und Schließvorgänge in allen Flucht- und Rettungswegen. Befugten ermöglichen sie das Begehen einer Tür und geben die lebensrettenden Wege im Notfall frei. Die mit der TZ 320 ausgestatteten Fluchtwegtüren können über das Bedientableau TE 220 von den Verantwortlichen der Sicherheitstechnik im Gebäude zentral überwacht werden. Manipulation oder unberechtigtes Öffnen kann somit umgehend bemerkt und verfolgt werden. Mit TZ 320 Türzentralen wurden im ganzen Gebäude maßgeschneiderte Fluchtweglösungen verwirklicht.

Türschließertechnik – Funktionalität, Sicherheit und Design

Design ist im VitraHaus alles. Noch besser, wenn die Funktionalität elegant darin verpackt ist. Dazu tragen auch die integrierten Türschließer von GEZE bei. Ein- und zweiflügelige Drehtüren wurden mit integrierten Türschließern der Boxer-Serie ausgestattet. Sie sind komplett im Türblatt eingebaut, fast nicht sichtbar und begeistern Architekten. Das System GEZE Boxer E-ISM ist mit einer eleganten Gleitschiene ausgestattet, die integrierte elektromagnetische (E)-Feststellungen für beide Türflügel und eine integrierte Schließfolgeregelung enthält. Damit erfolgt im Brandfall ein sicheres selbsttätiges Schließen von Stand- und Gangflügel in der richtigen Reihenfolge.

Einflügelige Feuer- und Rauchschutztüren in den rückwärtigen Bereichen des VitraHauses wurden mit Obenliegenden TS 5000 R Türschließern ausgerüstet. Die elektromechanische Feststellung der Türen ist stufenlos zwischen 80° und 130° möglich. Die Feststellposition ist hierbei weiter überfahrbar, so dass die Türflügel im Gefahrenfall die größtmögliche Öffnung gewährleisten. Diese Funktionalität ist in die Gleitschiene integriert, genauso wie der Rauchschalter, der im Brandfall anspricht und die Tür selbsttätig schließt. Unschöne, das Raumdesign störende Rauchmelder gehören beim Einsatz des GEZE TS 5000 R also der Vergangenheit an. Breite Durchgänge, Transparenz und Sicherheit wurden an den zweiflügeligen Feuer- und Rauchschutztüren mit dem Türschließersystem TS 5000 ISM mit zwei Türschließern erzeugt.