GEZE - Rauchabzugssicherung bei Umweltbundesamt, Dessau
TSA 160 mit IGG
GEZE - Türschließersystem 5000 bei Umweltbundesamt, Dessau
TSA 160 IS

Farbenfroher Gebäudekomplex

Nach den Entwürfen des Berliner Architektenduos Sauerbruch & Hutton entstand in Dessau eines der sparsamsten Verwaltungsgebäude Deutschlands. Die Bundesrepublik setzte als Bauherr klare Ziele für die neuen Räumlichkeiten des Umweltbundesamtes: Die Erfüllung hoher ökologischer Anforderungen sowie eine komplett behindertengerechte Ausgestaltung standen weit oben auf der Liste. „Der Neubau für das Umweltbundesamt ist ein Demonstrativvorhaben für ökologisches Bauen“, so die Aussage des Architekturbüros.

Auf einem ehemals brachliegenden Areal in der Nähe des Hauptbahnhofs erstreckt sich nun das imposante, S-förmige, viergeschossige Gebäude mit einer Nutzfläche von knapp 20.000 Quadratmetern. In der Gebäudemitte befinden sich unter einem gläsernen Faltdach ein öffentliches Forum sowie das Mitarbeiter-Atrium. Zusammen mit der freistehenden Kantine, dem Hörsaal und zwei sanierten denkmalgeschützten Bauten bildet das Gesamtkonzept ein offenes Ensemble in der neu angelegten Parklandschaft.  

Glassysteme von GEZE setzen Glanzpunkte
Die passende Gebäudetechnik zu diesem höchst funktionalen und gleichzeitig optisch reizvollen Gebäude lieferte GEZE. Das Ganzglassystem IGG integriert Profile zwischen Glasscheiben. Eine individuelle Randbedruckung sorgt für eine plane Glasfläche – ohne störende Profile. Diese Lösung wird selbst höchsten Ansprüchen an Design gerecht, ohne dabei einen Verlust an technischer Kombinationsvielfalt zu erleiden. Im Umweltbundesamt wurden alle IGG-Türen mit dem automatischen Drehtürantrieb TSA 160 ausgestattet. Am Haupt- und Nebeneingang zieren jeweils vier zweiflügelige Anlagen mit heller Randbedruckung die Glasfassade. Der TSA 160 IS sorgt hier für einen barrierefreien und komfortablen Durchlass. Die integrierte Schließfolgeregelung sowie Sensorleisten überwachen einen sicheren Schließ- beziehungsweise Öffnungsvorgang. Verbunden mit den Automatikantrieben überwacht die Türzentrale TZ 220 KL aus dem Programm GEZE SecuLogic RWS die Fluchttüren im Eingangsbereich. Auch behinderten Personen wird damit eine schnelle Flucht gewährt. Der Kantineneingang sowie zahlreiche ein- und zweiflügelige Innenraumtüren im Hörsaal und Bürobereich wurden ebenfalls mit dem variantenreichen Drehtürsystem TSA 160, teilweise auch in Kombination mit der Ganzglasvariante IGG, ausgestattet.

Lüftungspower und Rauchabzugssicherung
Der Kettenantrieb E 660 wird in der Kantine als Rauch- und Wärmeabzugsystem eingesetzt. Die Antriebsgehäuse wurden in derselben Farbe wie die dunkelgrauen Lüftungspaneele lackiert und sind nicht zuletzt aufgrund ihrer schlanken Form kaum sichtbar. Der multifunktionale E 660 kann mittels Ansteuertaster auch jederzeit als Lüftungsantrieb eingesetzt werden. Im gesamten Gebäude wurden die Büroflurtüren neben dem Automatikantriebssystem TSA 160 komplett  mit dem bewährten Türschließersystem TS 5000 ausgestattet. Mit seinen Varianten TS 5000 IS für zweiflügelige Türen sowie TS 5000 R (-IS) mit integrierter Rauchschalterzentrale ist der Klassiker im Türschließermarkt genau die richtige Wahl für den multifunktionalen Einsatz.