• Badeparadies Schwarzwald
  • Badeparadies Schwarzwald
  • Badeparadies Schwarzwald

Alles aus Glas: eine Palmenoase und Lagunen vermitteln Südseezauber im neu eröffneten „Badeparadies Schwarzwald“

Das 33 Grad warme Wasser in der „blauen“ Lagune lädt zum Baden und Entspannen ein. 180 Palmen entrücken Badegäste nach Tahiti oder Hawaii. Nahtlos geht das Wasser über in den Außenpool. Südsee-Flair im Hochschwarzwald ? Das gibt es in der Palmenoase des neu eröffneten „Badeparadies Schwarzwald“ in Titisee-Neustadt.

Ein architektonisches Meisterwerk ist die leichte gläserne Konstruktion mit einer 2.500 Quadratmeter großen Glaskuppel in achtzehn Metern Höhe, die die Palmenoase überspannt. An warmen Sommertagen, wenn sich das Panoramadach binnen acht Minuten öffnet, können sich die Besucher in einer lichtdurchfluteten Urlaubsatmosphäre nicht nur an der Poolbar über Karibik-Feeling mitten im Schwarzwald freuen.

An Superlativen fehlt es nicht: 30 Millionen Euro investierte der Architekt, Bauherr und Betreiber, Josef Wund, zusammen mit zehn Gemeinden aus dem Hochschwarzwald. Durch den Bau der Erlebnisthermen in Erding und Bad Wörishofen genießt Josef Wund einen ausgezeichneten Ruf. In Euskirchen war gerade Spatenstich. In Sinsheim reifen Pläne für ein Millionenvorhaben. Weitere Projekte zeichnen sich ab.

Karusselltüren aus Glas: Ästhetik und Energieeffizienz

Von einem Weltmarktführer für Türtechnologie – kürzlich in das „Langenscheidt-Lexikon der deutschen Weltmarktführer“ aufgenommen – verwirklichte GEZE eine ästhetisch perfekte manuelle Karusselltür im Wasser. Trommelwände, Türflügel und Dach sind komplett aus Glas mit feiner Rahmung, so dass die Badegäste auch am Übergang vom Innen- zum Außenpool mit „Panoramagefühl“ geleitet werden. Eine eigens entwickelte innovative Konstruktion überbrückt den Widerstand des Wassers, so dass sich die Türflügel schon bei leichtem Berühren fast ohne Kraftaufwand öffnen.

Eine nachhaltige Energieversorgung und die Schonung der Umwelt waren die Leitlinien beim Bau des Badeparadieses von Anfang an. Die Lösung kommt zum Großteil aus heimischen Wäldern – mit einer LKW-Ladung Holzhackschnitzel pro Tag. Darum wurden auch „an Land“ fünf weitere Karusselltüren in die Glaskuppel und in die Fassade am Haupteingang integriert. Durch ihren Isolationseffekt gegen Witterungseinflüsse und Lärm sorgen sie für eine effektive Trennung von Innen- und Außenklima und optimieren das Klima im Innern. Zugleich offen und geschlossen, bleibt Zugluft außen vor.

Eine harmonische Fassade – mit Sicherheit

Nicht nur für’s Klima – auch um die Durchgängigkeit der Glasfassade zu bewahren und das ständige „Aus und Ein“ der Besucher komfortabel und sicher zu bewältigen, sind Karusselltüren die ideale Lösung. Zum Beispiel setzt die Positionierautomatik die Karusselltüren nach dem Begehen stets in die Ausgangsposition zurück, um den nächsten Gast aufzunehmen. Die Sicherheitsstandards sind hoch: Das Berühren der Schließkanten löst eine „Notbremsung“ aus und verhindert das Einziehen von Personen oder Körperteilen zwischen Trommelwänden und Drehflügeln. Die automatische Begrenzung der Drehgeschwindigkeit der Türflügel gewährleistet Sicherheit und schützt spielende Kinder.

Karusselltüren sind sogar Teil des Flucht- und Rettungsweges in einem Erlebnisbad, in dem sich bis zu 2.200 Besucher gleichzeitig aufhalten können. Die Sicherheitstechnik von GEZE kommt auch hier „mit Design“ zum Einsatz, wenn Menschen im Gefahrenfall auf intuitiven Flucht- und Rettungswegen sicher und schnell aus dem Badeparadies hinausgeführt werden müssen. Darum wurden die Karusselltüren in der Glaskuppel mit „Break-out“-Flügeln verwirklicht. Sie können manuell ausgebrochen werden und so die Fluchttür freigeben.

Zwischen den Karusselltüren im Wasser und „an Land“ führt auch eine Ganzglas-Pendeltür zu den Außenanlagen. . Auf ein schlichtes durchgängiges Türdesign in der Glasfassade und das Vermeiden von Wärmeverlusten zwischen „blauer“ Lagune und dem Außenbereich kommt es auch hier an: Damit die Glastür immer sicher geschlossen bleibt, wurde eine ganz spezielle Lösung gewählt: Ein Boxer-Türschließer von GEZE wurde komplett in die Klemmschiene der Glastür integriert. Seine Funktionalität wurde damit elegant „verpackt“. Die Gleitschiene ist nur bei geöffneter Tür sichtbar. In einem Erlebnisbad ist auch diese Glas-Sonderlösung genau das Richtige, um Verletzungsgefahren (und Missbrauch) zu vermeiden. Dazu trägt auch die Klemmschiene bei, denn sie schützt die gefährdete untere Glaskante der Tür vor Beschädigungen und führt den geöffneten Türflügel dezent und regulierbar in seine Schließposition zurück.

Die Adresse heißt „Am Badeparadies“. Paradiesisch ist das Angebot auch in der Wellness-Oase mit Saunenwelt und im Fun-Bereich mit spektakulären Wasserrutschanlagen und einem Wellenbad. Damit Türen und Fenster auch im Gefahrenfall sicher öffnen oder schließen, kam auch hier modernste Türschließer- und Fenstertechnik von GEZE zum Einsatz.