Luftaufnahme der Ferrari World Abu Dhabi
GEZE Slimdrive EMD-F Drehtürantrieb

Geschwindigkeitsrausch in der Ferrari World Abu Dhabi, Vereinigte arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind bekannt für ihre überwältigenden Gebäude – nicht zuletzt durch den derzeit größten Wolkenkratzer der Welt, den Burj Khalifa mit 828 Metern. Ende 2010 wurde der Bau eines weiteren beeindruckenden Gebäudes fertig gestellt: Die Ferrari World Abu Dhabi. Erbaut als eines der Highlights im Rahmen der Neubebauung der 2.500 Hektar großen Insel Yas Island, östlich von Abu Dhabi City und in der Nähe des Flughafens angesiedelt, lockt der Vergnügungspark Gäste aus der ganzen Welt an. Die Ferrari World Abu Dhabi ist der erste Ferrari-Themenpark und darüber hinaus der größte Indoor-Themenpark weltweit. Mit mehr als 20 Fahrgeschäften und Attraktionen rund um das Thema Ferrari, verbindet der Park Ferrari Design mit Technologie und erweckt die Ferrari Geschichte mit interaktiven Erfahrungen zum Leben.

Das architektonisch außergewöhnliche Gebäude, das den Themenpark beherbergt, wurde von Benoy Architects entworfen. Vom klassischen Seitenprofil des Ferrari GT inspiriert, hatte das Architekturbüro Benoy die Idee, ein Gebäude zu kreieren, das die gewundene Form des Ferrari Sportwagens reflektiert. Dementsprechend entstand ein langgezogenes, sich mit seinem wellenförmigen Dach an die Landschaft anpassendes Gebäude, das ein riesiges, ferrarirotes Flachdach überspannt. Die Dachkonstruktion der Ferrari World Abu Dhabi hat eine Gesamtfläche von 200.000 Quadratmetern und einen Durchmesser von über 700 Metern. Das auf dem Dach abgebildete Ferrari Logo ist mit 65 Metern das bisher größte Ferrari-Logo. Die Gesamtfläche der Ferrari World Abu Dhabi umfasst 86.000 Quadratmeter und entspricht damit sieben, der Länge nach aneinander gereihten, Fußballfeldern. 

Barrierefreier Begehkomfort

Barrierefreiheit ist in öffentlichen Gebäuden heute zunehmend Standard.  Damit auch Kinder und „bepackte“ oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Besucher die Ferrari World Abu Dhabi so bequem wie möglich betreten können, bietet eine filigrane automatische Drehtür mit GEZE Slimdrive EMD-F-Antrieb in „70-mm-Optik“ barrierefreien Begehkomfort. Slimdrive EMD Antriebe wurden speziell für die Begehung von Drehtüren entwickelt, wenn die manuelle Betätigung zu umständlich oder mühsam ist oder eben mit sehr geringem Kraftaufwand gewünscht ist. Dank einer Bauhöhe von nur 70 mm und der Gleitschienentechnik eignen sich die Slimdrive EMD Antriebe ganz besonders bei schmalen Türprofilen und bei beengten Platzverhältnissen. Sie fügen sich dezent in die außergewöhnliche Fassadengestaltung der Ferrari World ein. Die Tür öffnet nach Ansteuerung durch einen Bewegungsmelder oder Taster automatisch. Die ein- und ausschaltbare „Push&Go“-Funktion ermöglicht die Ansteuerung des Türantriebes durch ein kurzes Antippen des Türflügels. Darüber hinaus erleichtert der „Servo-Modus“ den Besuchern des Themenparks das manuelle Öffnen. Der Öffnungsmotor gewährleistet ein komfortables Begehen der Tür in beide Richtungen mit nur sehr geringem Kraftaufwand. Slimdrive EMD Drehtürsysteme bieten höchste Sicherheit und sind nach DIN 18650 geprüft. Zudem ist die EMD-F-Variante für Rauch- und Feuerschutztüren zugelassen.

Insgesamt wurden in der Ferrari World Abu Dhabi 42 Slimdrive EMD-F Antriebe verbaut. Neben der Eingangstür wurden die Ausgänge verschiedener Fahrgeschäfte mit den Antrieben ausgestattet und sorgen somit auch beim Fahrspaß für Barrierefreiheit.