GEZE - Ditzinger Lebenslauf
Auch in diesem Jahr liefen wieder zahlreiche GEZE Mitarbeiter beim Ditzinger Lebenslauf für einen guten Zweck.
Die Schauspielerin Michaela May (links) gibt einer der GEZE Laufgruppen den Startschuss beim 12. Ditzinger Lebenslauf 2010.
GEZE - Ditzinger Lebenslauf
GEZE Mitarbeiter „erlaufen“ 9000 Euro für Mukoviszidose-Kranke

Ditzinger Lebenslauf

GEZE stellt eine der größten Gruppen beim 13. Ditzinger Lebenslauf

65 Mitarbeiter/innen laufen insgesamt 1150 Kilometer zugunsten Mukoviszidose*-Kranker

Ebenso wie in den letzten drei Jahren liefen an einem strahlenden Frühlingssonntag wieder „Lebens“-Läuferinnen und -Läufer von GEZE für einen guten Zweck: Die Regionalgruppe Ludwigsburg/Heilbronn des Vereins Mukoviszidose e.V. veranstaltete am 17. April 2011 den 13. Ditzinger Lebenslauf zugunsten Mukoviszidose-Kranker. Das Ziel des in Ditzingen schon Tradition gewordenen Benefizlaufes besteht darin, Spenden für den Mukoviszidose-Verein zu „erlaufen“, um Projekte für die Verbesserung der Mukoviszidose-Therapie und -Forschung und Rehabilitationsmaßnahmen von Betroffenen zu unterstützen. Dabei geht es jedoch nicht um Schnelligkeit, sondern darum, so viele Kilometer wie möglich zu erlaufen.

Nun stehen die Endergebnisse fest: Als eine der stärksten Gruppen lief das GEZE Team mit 65 Teilnehmern 1150 Kilometer, so dass eine Spendensumme von über 4.600 Euro zusammenkam.

Am Start waren GEZE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fast aller Abteilungen, von der Geschäftsleitung bis zu Auszubildenden. Darüber hinaus wurden das GEZE Team tatkräftig von Familie, Freunden und Bekannten unterstützt: Rund ein Drittel der GEZE Läuferinnen und Läufer kam aus dem Familien- und Bekanntenkreis der GEZE Mitarbeiter/innen. Der ausdauerndste Läufer war, wie schon im letzten Jahr, Björn Schradi (Mitarbeiter des Bereichs Fertigungsmanagement) mit 51,5 Kilometern, gefolgt von Michael Rasimus (Mitarbeiter des Internationalen Marketings) mit 50 und dem Auszubildenden Stefan Mezger mit 35,5 Kilometern. Die ausdauerndste GEZE-Läuferin war Marlene Apel, Mitarbeiterin der GEZE International GmbH, mit 27,5 Kilometern.

Insgesamt nahmen 4.300 Läuferinnen und Läufer teil und liefen zusammen über 50.000 Kilometer. Die Schauspielerin Michaela May, gab nicht nur dem Gesamtlauf, sondern auch einer der GEZE Laufgruppen den Startschuss. Seit zwanzig Jahren vertritt sie die Anliegen der Betroffenen in der Öffentlichkeit und unterstützt Mukoviszidose-Vereine als Selbsthilfeorganisationen auf Bundes- und Regionalebene.

* Mukoviszidose (CF) ist eine der häufigsten durch einen Gendefekt hervorgerufenen und bislang unheilbaren Stoffwechselerkrankungen in Mitteleuropa. Sie beeinträchtigt in erster Linie die Atemwege und den Verdauungstrakt von Kindern und jungen Erwachsenen. Mit verbesserten medizinischen Möglichkeiten hat sich die Prognose Mukoviszidose-Kranker stetig verbessert. Sie benötigen täglich intensive Physiotherapie, Atemgymnastik und Inhalation und müssen kontinuierlich Medikamente gegen Infektionen einnehmen. Jedoch ist auch bei intensiver Betreuung nur eine begrenzte Lebenserwartung möglich.