Die GEZE GmbH stiftete dem Reit- und Fahrverein Leonberg e.V. eine hochwertige dreifache Springkombination.
Siegerehrung: die Geschäftsführende Gesellschafterin der GEZE GmbH,

GEZE ist Hauptsponsor der Leonberger Reiterspiele und stiftet den „Großen Preis von Leonberg, Preis der Firma GEZE GmbH“

Vom 09. bis 11. September 2011 fanden die traditionellen Leonberger Reiterspiele statt. Zum 46. Mal gingen Reiterinnen und Reiter aus ganz Baden-Württemberg bis in die schweren Klassen in Dressur und Springen an den Start. Seit vielen Jahren im Pferdesport engagiert, ist GEZE am Firmensitz in Leonberg der Hauptsponsor des alljährlichen Reitturniers und stiftet den „Großen Preis“. Gewonnen hat ihn Thomas Kluge mit Santana, gefolgt von Markus Kölz vom Team GEZE mit Sheila. Auf den dritten Platz kam Stefan Hirsch mit Zanora.

Die Nennzahlen waren noch höher als im vergangenen Jahr. 550 Reiter mit rund 1.200 Pferden auf 1.700 Startplätzen haben an diesem hochkarätigen Turnier teilgenommen. GEZE trägt maßgeblich zur Attraktivität der Leonberger Reiterspiele bei: der von GEZE gestiftete und mit 4.000 Euro dotierte „Große Preis“ als krönender Abschluss des Turniers mit einer Zwei-Sterne-S-Springprüfung ist das Highlight auf dem Springplatz.

Thomas Kluge konnte sich auf seiner Stute Santana in der Umlauf- und Siegerrunde mit 36.98 Sekunden ohne Springfehler den ersten Platz und damit die höchste GEZE-Siegprämie sichern. Ihm wurde auch eine wertvolle Goldmünze und eine GEZE Parade-Pferdedecke in den GEZE-Farben überreicht. Er war 1,36 Sekunden schneller als der zweitplatzierte GEZE-Reiter Markus Kölz, der mit Sheila ebenfalls fehlerfrei sprang. Stefan Hirsch machte vier Springfehler und erreichte mit Zanora in 37.89 Sekunden den dritten Platz. Den Reiterpaaren der anspruchsvollsten Springprüfung des Turniers wurde höchste Konzentration abverlangt – ein schwerer Gewittersturm mit Regen und Hagel sorgte sogar für eine kurzzeitige Unterbrechung der Prüfung, die bis in den Abend dauerte.

Erfolgreich war auch das Top-Springpferd Mini-Mi aus dem GEZE-Stall: bei der schweren Ein-Sterne-S-Springprüfung gewann der stellvertretende baden-württembergische Landesmeister und Nationenpreisreiter Markus Kölz mit dem Wallach den dritten Platz. Eine Springklasse darunter sicherte sich das Reiterpaar bei der Zwei-Sterne-M-Zeitspringprüfung den ersten Platz.

"Jump and Drive" – bei allen großen Springturnieren dabei

Jump and Drive war auch bei diesen Reiterspielen eine amüsante Zwischeneinlage direkt vor dem „Großen Preis“. Ambitionierte Springreiter treffen auf geschickte Autofahrer. Fünf Sponsorenteams mit jeweils einem Reiter und einem Fahrer traten in einem kleinen „smart“-Roadster an. Nach erfolgreichem Überwinden der Hindernisse springt der Reiter zum Fahrer ins Auto, um eine spezielle Hindernisstrecke möglichst schnell und fehlerfrei zu bewältigen.

Auch hier war das Team GEZE mit Sandra Daniela Alber mit Mini-Mi und Markus Kölz als smart-Fahrer mit von der Partie und erreichte den zweiten Platz.

Initiatorin des Reitsportengagements von GEZE ist die Geschäftsführerin Brigitte Vöster-Alber. Sie ist mit dem Reit- und Fahrverein Leonberg eng verbunden und stiftete dem Verein eine hochwertige dreifache Springkombination, die ganzjährig vielseitig kombinierbar und einsetzbar ist. Brigitte Vöster-Alber hat einen eigenen Reitstall in Maichingen bei Sindelfingen und betreibt dort auch eine Pferdezucht. Zusammen mit den Top-Springpferden Ladina, Casario, Dorus, Waldo Graf Gandalf, Abc Cäsar, Color und Mini-Mi sowie den ein- bis vierjährigen werden zurzeit fünfzehn aktive Pferde ausgebildet und trainiert.