FeuerTRUTZ Messevorbericht: Neue „smarte“ Lösungen für den vorbeugenden Brandschutz an Türen und Fenstern


Noch sicherer werden Gebäude mit Türen und Fenstern als „smarte“ Lösungen. Als Messe-Highlight wird mit GEZE Cockpit ein neues BACnet-Gebäudeautomationssystem präsentiert. Automatisierte Systemkomponenten aus den Bereichen Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik lassen sich vernetzen, zentral steuern und überwachen. Der Datenaustausch zwischen GEZE Cockpit und den eingebundenen Türen und Fenstern erfolgt über das BACnet-Schnittstellenmodul IO 420. Das Modul ermöglicht das Überwachen und Einstellen der Betriebszustände von Türen und Fluchtwegsicherungen sowie das Kontrollieren und Bedienen von an RWA-Systeme angebundenen Fenstern aus der Ferne.

Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik vernetzen, zentral steuern und überwachen mit dem neuen Gebäudeautomationssystem GEZE Cockpit und dem BACnet-Schnittstellenmodul IO 420. Foto: GEZE GmbH

Multifunktionale Türen erfüllen im vorbeugenden Brandschutz wichtige Aufgaben. Noch mehr Sicherheit, z. B. durch ereignisgesteuerte Szenarien, bieten sie durch ihre Integration in ein selbständiges Gebäudeautomationssystem wie GEZE Cockpit oder ein übergeordnetes Gebäudeleitsystem. Mit einem zentral steuerbaren Drehtürsystem stellt GEZE eine Komplettlösung mit dem „starken“ Powerturn-Antrieb vor: Sie verbindet automatischen barrierefreien Türkomfort, Fluchtwegsicherung und Zutrittskontrolle mit der Bedienung und Überwachung aus der Ferne.


Brandschutz und Barrierefreiheit in einem: GEZE zeigt die türintegrierten und aufliegenden Varianten des Freilauftürschließer-Programms. Neben der „Freeswing-Funktion“ haben sie einen weiteren Vorteil: Mit der einzigartigen Komfort-Rastfunktion können Türen am Ende des Freilaufbereichs arretiert und permanent offen gehalten werden – und dies ohne die Brandschutzfunktion zu beeinträchtigen.

       

Integriert in die Gebäudeleittechnik: Multifunktionale Türsysteme können aus der Ferne überwacht, die Betriebsart verändert und Störmeldungen empfangen werden. Fotos: GEZE GmbH

Kleine Abmessungen und kompakte Bauformen zeichnen die IST Systems Türöffner aus. Mit Akzent auf Brandschutz- und Sicherheitstüren können sich die Besucher von der ganzen Bandbreite innovativer E-Öffner überzeugen. Der Kompakt-Feuerschutztüröffner FT500 antwortet auf den Trend immer feinerer Türprofile. Er ist die kleinste für Feuerschutztüren zugelassene Variante und wurde speziell für Feuerschutztüren mit erhöhten Sicherheitsanforderungen entwickelt.